Unsere Chronik

Am 28. Juli 1959 traf sich Herr Gehring vom Oberrheinischen Gewerbeverband mit 15 Handwerkern aus Merdingen und Gündlingen im Merdinger Gasthaus zum Pfauen zur Gründungsversammlung. Unter Förderung durch Bürgermeister Franz Schopp entschlossen sich folgende Betriebsinhaber, zur Förderung des heimischen Gewerbes und Handels einen Verein zu gründen:

Schneidermeister J.G. Selinger, Schreinermeister J. Schnurr, Elektromeister W. Schopp, Zimmermeister W. Selinger, Schmiedemeister N. Hintereck Metzgermeister W. Wolf und Bauunternehmer D. Karle.

Aus den 1. Vorstandswahlen gingen Schneidermeister Johann Georg Selinger als 1. und Daniel Karle aus Gündlingen als 2. Vorsitzende hervor. Wilhelm Selinger übernahm das Amt des Schriftführers und Josef Schnurr das des Kassiers. Als Jahresbeitrag wurden 3 DM einbezahlt.

Am 15. September 1960 rückte Wilhelm Selinger als 2. Vorsitzender auf, nachdem Daniel Karle ausgeschieden war. Friseurmeister Heinz Weber übernahm den Posten des Schriftführers. Inzwischen hatte sich der Bund auf 14 Mitglieder entwickelt. In Monatsversammlungen wurde versucht, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Im Lauf der Zeit traten die Gastwirte Merdingens und der Fuhrunternehmer Josef Baldinger dem Verein bei.

Seit 1961 machten es sich die Mitglieder zu einem schönen Brauch, jedes Jahr einen stattlichen Christbaum vor dem Rathaus für die Gemeinde zu erstellen.

Als am 1. Februar 1963 für die Arbeit im Gewerbeverein Bilanz gezogen wurde, erhielt die alte Vorstandschaft wieder das Vertrauen. Kurt Kraft und Josef Baldinger erweiterten künftig die Vorstandsgruppe. Inzwischen hatten sich 20 Betriebsinhaber angeschlossen.

1965 übernahm Friseurmeister Heinz Weber den Posten des Kassenwarts. Elektromeister Wilhelm Schopp wurde zum Schriftführer bestellt und Schmiedemeister Paul Hofert zum Beisitzer gewählt. Zur Erschließung des Tunibergs als Erholungsgebiet stiftete und erstellte der Gewerbeverein mehrere Ruhebänke.

Im Jahr 1968 war die Mitgliederzahl auf 30 Unternehmen angewachsen.

Bis zum Jahr 1977 entwickelte sich der Gewerbeverein zielbewußt, als J.G. Selinger aus Altersgründen die Leitung als 1. Vorsitzender aufgab. Bei der Generalversammlung im Café Imbery beriefen die Mitglieder Friseurmeister Otto Schächtele an die Spitze. Johann Georg Selinger war anschließend als Ehrenvorsitzender immer mit dabei.

Als der Gewerbeverein am 9. Juni 1979 im Gasthaus zur Sonne sein 20jähriges Bestehen feierte, überreichte Landesgeschäftsführer Wagner als Auszeichnung für den Gründervorstand an J.G. Selinger die Silberne Ehrennadel und an Wilhelm Selinger die Ehrennadel in Bronze.

Bei der Generalversammlung am 18. März 1983 im Gasthaus zum Engel erbrachten die Wahlen Änderungen im Vorstand: Kfz-Elektromeister Peter Weinöhl wurde 2. Vorsitzender, Tiefbauunternehmer Peter Baldinger Kassenwart. Als Beisitzer vertrat Wilhelm Selinger die Interessen der Altmitglieder. Speditionsunternehmer Viktor Federer verstärkte als Beisitzer die Führungsmannschaft. Der Gewerbeverein umfaßte 42 Mitglieder und 5 Altmitglieder.

Im folgenden Jahr 1984 ließ sich der Gewerbeverein BdS Merdingen als e.V. beim Amtsgericht Breisach ins Vereinsregister eintragen. Ebenso veranstaltete der Gewerbeverein im selben Jahr anläßlich seines 25jährigen Bestehens eine 1. Leistungsschau, an der sich rund 40 Klein- und Mittelbetriebe beteiligten. Nach einem ausgeklügelten Plan, der jedem Unternehmen eine Fläche zur Präsentation seiner Leistungskraft und speziellen Produkte garantierte, konnte in und um die Mehrzweckhalle der Gemeinde eine eindrucksvolle Schau organisisert werden. Die Bau- und Maschinen-Unternehmen erhielten im Hof und auf der Freifläche um die Schule ihren Platz. Zur offiziellen Begrüßung waren Landtagsabgeordneter Gundolf Fleischer, Regierungsdirektor Klein vom Landesgewerbeamt und Herr Gleisner vom Landratsamt erschienen. Der BdS hatte den Landesgeschäftsführer Spiesmacher, den Bezirksvorsitzenden Zimmermann und die Kreisvorsitzenden Kuthe und Schätzle entsandt. Außerdem begrüßte Vorsitzender Otto Schächtele viele Vorstände der Nachbarvereine, den Ortspfarrer, Gemeinderäte, Vertreter des Pfarrgemeinderats, die Schulleiter und viele Gäste, die in irgendeiner Weise Verantwortung in der Gemeinde Merdingen trugen. Als Schirmherr der Veranstaltung fungierte Bürgermeister Adolf Schopp. Ehrenvorstand J.G. Selinger und die Mitglieder des BdS freuten sich über das rege Interesse der Bevölkerung und des nachbarschaftlichen Raums an der Leistungsschau. Mit den Verbandsehrennadeln in Silber wurden Heinz Weber, Wilhelm Schopp, Josef Schnurr und Wilhelm Selinger ausgezeichnet. Desweiteren erhielten Otto Schächtele, Paul Hofert und Josef Baldinger die Verbandsehrennadel in Bronze. 8000 Besucher der Leistungsschau lohnten alle Mühen der Beteiligten.

Nachdem zwischenzeitlich Zimmermeister Wilhelm Selinger bei der Generalversammlung am 27. April 1985 zum Ehrenmitglied ernannt worden war, brachte die Generalversammlung 1987 eine Veränderung in der Vorstandschaft. Der langjährige Schriftführer Wilhelm Schopp stellte sein Amt zur Verfügung und wurde für seine Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Bettina Adler, Inhaberin der Blumenboutique, rückte nach einstimmiger Wahl als Nachfolgerin im Schriftführeramt in den Vorstand nach.

Anläßlich des 30jährigen Jubiläums veranstaltete der Gewerbeverein BdS Merdingen 1989, auch zum Beitrag zur 850-Jahr-Feier der Gemeinde, mit etwa 45 Ausstellern die 2. Gewerbeausstellung wieder als Leistungsschau.

Im Jahr 1989 umfaßt der Gewerbeverein insgesamt 58 Mitglieder (Mitgliedsfirmen) einschließlich Ehrenvorstand, Ehrenmitglied und Altmitglieder.

Die nächste Leistungsschau fand dann am 28./29. Mai 1994, wiederum unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Adolf Schopp statt. Eine Neuerung war, dass die Gewerbeausstellung erstmals im Gewerbegebiet “Schloßmatten” stattfand. Der gute Besuch und die Resonanz bei den Gästen zeigte, dass die Organisatoren richtig lagen und die Ausstellung wieder ein voller Erfolg für das Merdinger Gewerbe wurde.

Im September 1994 wurden anläßlich einer Gemeinderatssitzung Spendenschecks in Höhe von je 3.500 DM an den “Ring der Körperbehinderten” sowie den “Förderverein mukovizidose-kranker Kinder” überreicht. Es handelte sich hierbei um den Überschuß, der bei der Leistungsschau im Frühjahr erwirtschaftet wurde.

Die Wahlen bei der Generalversammlung 1995 brachten folgende Veränderungen: Reinhold Stein wurde 2. Vorsitzender; Erich Keller, Christian Schnurr und Wolfgang Schächtele wurden zu Beisitzern gewählt. Zu Kassenprüfern wurden Peter Weinöhl und Theo Hamburger bestellt.

Im September des Jahres 1995 verstarb Johann Georg Selinger, der Ehrenvorsitzender und Gründungsmitglied des Gewerbevereins Merdingen war.

Die Generalversammlung 1997 bestätigte sämtliche Vorstandsmitglieder im Amt, darunter auch Henry Adler als Schrift- und Geschäftsführer, der das Amt mittlerweile von seiner Frau Bettina übernommen hatte. Im September war dann hoher Besuch in Merdingen zugegen: Rolf Kurz, Präsident des BdS-Landesverbandes Baden-Württemberg machte sich vor Ort ein Bild über verschiedene verbandsspezifische Themen, den Weinbau in der Region Tuniberg sowie die sportlichen Erfolge des Tour-de-France-Gewinners Jan Ullrich und die Auwirkungen für das örtliche Gewerbe.

Beschlossen wurde auch, im Jahr 1999 wieder eine Leistungsschau des Merdinger Gewerbes durchzuführen. Das Jahr 1998 stand dann auch ganz im Zeichen der Vorbereitungen für die anstehende Gewerbeschau.

Am 1./2. Mai 1999 war es dann wieder so weit: 45 Aussteller zeigten ihr Können und ihr Produkte im Gewerbegebiet Schloßmatten, wobei die Winzerhalle den Mittelpunkt der Schau bildete. Hier wurde auch das üppige Rahmenprogramm mit Mode- und Frisurenschauen, Live-Musik und Vielem mehr präsentiert. Schirmherr war erstmals Bürgermeister Eckart Escher. Einen Besuch stattete auch die Weinprinzessin des Bereichs Kaiserstuhl-Tuniberg, Anja Hohler aus dem Nachbarort Waltershofen, der Merdinger Gewerbeausstellung ab.

Anläßlich des 40jährigen Bestehens wurden einige verdiente Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Badische Zeitung (©) brachte am 03.05.1999 folgenden Artikel darüber:

BZ Artikel Ehrenmitglieder 1999

Das Jahr 1999 brachte aber noch weitere einschneidende Änderungen für den Gewerbeverein Merdingen mit sich. Otto Schächtele legte an der Generalversammlung sein Amt in “jüngere Hände”. Reinhold Stein folgte Otto Schächtele im Vereinsvorsitz nach. Die Generalversammlung ernannte Otto Schächtele noch am selben Abend zum Ehrenvorsitzenden, denn durch seine großen Verdienste und seine Persönlichkeit hat er den Gewerbeverein entscheidend mitgeprägt. Stellvertretender Vorsitzender wurde Peter Baldinger; als Kassier wurde Hubert Selinger gewählt. Als Beisitzer kam Dr. Udo Knackstedt zur Vorstandschaft.

Otto Schächtele

Im Jahr 2000 zählt der Gewerbeverein Merdingen 70 Mitglieder, die neben verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten und Fachvorträgen auch gesellige Veranstaltungen durchgeführt hatten. Nebenbei beteiligte sich der Gewerbeverein auch immer im sportlichen Bereich, wenn unter Leitung von “Teamchef Bio-Beni” erfolgreich am jährlichen Fußball-Grümpelturnier des ASV Merdingen teilgenommen wurde.

Das Jahr 2003 stand dann schon wieder im Zeichen der Vorbereitungen auf die Leistungsschau 2004, die im gewohnten Rahmen durchgeführt werden sollte. Da dies ein absolutes Highlight im Vereinsjahr wird, ist eine sorgfältige Planung die Basis für das Gelingen der Veranstaltung.

48 beteiligte Firmen veranstalteten am 1./2. Mai 2004 dann die 5. Merdinger Gewerbeschau, bei der erstmals auch die örtlichen Vereine stark eingebunden waren. So konnten sich interessierte Vereine mit eigenen Info-Ständen präsentieren. Mit Mode- und Frisurenschauen sowie einem hervorragenden kulinarischen Angebot wurde die Ausstellung abgerundet. Etwa 15.000 Besucher fanden den Weg ins Merdinger Gewerbegebiet, um diese Ausstellung zu sehen.

Im Jahr 2005 zählte der Gewerbeverein bereits 73 Mitglieder. Die Generalversammlung wählte Christian Schnurr (Kassier), Hubert Selinger, Markus Schächtele und Heinrich Bärmann (alle Beisitzer) in die ihre neuen Ämter. Der Jahresbeitrag lag im Jahr 2005 bei 75 Euro.

Bei der Generalversammlung im Jahr 2006 konnte die Führungsspitze eine “gute Stimmung” unter den Merdinger Gewerbetreibenden ausmachen, was zum Einen auf die gute Auftragslage und zum Anderen auf den sich abzeichnenden wirtschaftlichen Aufschwung zurückzuführen sei. Neu in der Vorstandschaft sind Meike Weinöhl und Alexander Loyal, die als Beisitzer einstimmig gewählt wurden.

Bei der Weihnachtsfeier der Jugendabteilung des ASV Merdingen konnte man die örtliche Fußballjugend mit einem Betrag von 500 Euro unterstützen.

Spende Jugendabteilung ASV Merdingen 2006

20. April 2007 – Generalversammlung im Gasthaus Sonne. 2 zusätzliche Beisitzer werden gewählt: Meike Weinöhl und Alexander Loyal.

3. Oktober 2007 – Jahresausflug zum Erlebnispark Lochmühle. 50 Gewerbetreibende waren mit dabei, davon 22 Kinder

3. Oktober 2008 – Jahresausflug nach Konstanz. 67 Teilnehmer mit Kindern. Besichtigung von Sealife und anschließend Stadtführung in Konstanz.

15. November 2008 Neugestaltung der Verkehrsinsel an der Einfahrt zum Gewerbegebiet. Rosenhecken wurden entfernt und neue Erde eingebracht. Fliessfolie und diverse kleine und größere Steine wurden abgelegt. Bepflanzung wurde im April 2009 abgeschlossen.

1. Mai 2009 – BDS Merdingen wird 50 Jahre alt.

Präsident Günter Hieber als Gastredner in Merdingen. Der Gewerbeverein hat 92 Mitglieder davon 68 Aktive und 24 Alt oder Ehrenmitglieder. Otto Schächtele wird die goldene Ehrennadel des Verbandes überreicht. Reinhold Stein und Erich Keller erhalten die silberne Ehrennadel des Verbandes. Christian Schnurr, Wolfgang Schächtele, Hubert Selinger und Dr. Udo Knackstedt werden mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Folgende Mitglieder werden zu Ehrenmitgliedern ernannt: Karl Bärmann, Amanda Karle, Hermann Kutz, Adolf Schopp, Otto Imbery, Stefan Belledin und Walter Müller.

Für über 40 jährige Mitgliedschaft im Gewerbeverein Merdingen wurden Ehrenurkunden übergeben an:
Josef Schnurr Gründungsmitglied des Gewerbevereins Merdingen
Heinz Weber seit 1959 im Verein
Amanda Karle seit 1959 im Verein
Paul Hofert seit 1960 im Verein
Otto Schächtele seit 1962 im Verein
Alfred Baldinger seit 1963 im Verein
Wilfried Landmann seit 1963 im Verein
Theodor Hamburger seit 1964 im Verein
Otto Imbery seit 1964 im Verein
Karl Bärmann seit 1965 im Verein
Bernhard Mathis seit 1965 im Verein
Stefan Belledin seit 1966 im Verein
Horst Herbstreit seit 1967 im Verein

Ehrungen 2009
v.l.n.r.: Verbandspräsident Günther Hieber, Wolfgang Schächtele, Ehrenvorsitzender Otto Schächtele, Vorsitzender Reinhold Stein, Hubert Selinger, Christian Schnurr

2./3. Mai 2009 – 6. Gewerbeausstellung im Gewerbegebiet Merdingen.

49 Teilnehmer nehmen daran teil. Landrätin Dorothea Störr Ritter eröffnet die Ausstellung.

Die Vorstandschaft, die sich 2009 für den BdS Merdingen und damit für die Belange der heimischen Wirtschaft und Gewerbebetriebe einsetzt:

Ehrenvorsitzender: Otto Schächtele
1. Vorsitzender: Reinhold Stein
2. Vorsitzender: Peter Baldinger
Schriftführer: Henry Adler
Kassenwart: Christian Schnurr
Beisitzer: Hubert Selinger Markus Schächtele Heinrich Bärmann Wolfgang Schächtele

Dr. Udo Knackstedt Meike Weinöhl Alexander Loyal

29. Mai 2009 – Generalversammlung

Reinhold Stein gibt sein Amt als 1. Vorsitzender nach 10 Jahren an Alexander Loyal ab. Er wird dem Verein aber weiterhin mit Rat und Tat erhalten bleiben und wurde von der Versammlung als Beisitzer in die Vorstandschaft gewählt. Dr. Udo Knackstedt scheidet als Beisitzer aus der Vorstandschaft aus.

Henry Adler wurde für seine hervorragenden Dienste um den Gewerbeverein die Silberne Ehrennadel verliehen.

Vorstandswahlen 2009

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>